Öffnungszeiten: Di - Fr 10h - 18:30h, Sa 10h - 17h

Logo

MENÜ

Weingut Rudolf Fürst (Bürgstadt)

Der Centgrafenberg, an dem die meisten Reben angebaut werden, ist eine reine Südlage mit Buntsandstein-Verwitterungsboden und ein idealer Standort für Spätburgunder- und Rieslingreben. Spätburgunderreben werden in diesen hitzigen und eisenhaltigen Böden schon seit Jahrhunderten angebaut. Das milde Klima im Talkessel Miltenbergs schafft dafür ideale Bedingungen. Der Boden gewährleistet die gute Struktur der erzeugten Weine. In den letzten Jahren wurde immer mehr in die Qualität investiert. Naturgemäße Bewirtschaftung der Weinberge, reduzierte Erträge, aufwendige Laubarbeiten, gestaffelte und selektive Traubenlese und im Keller schonender Weinausbau mit langer Holzfaßlagerung sind die Garanten für die Substanz der Weine. Neben den bekannten Rotweinen werden typische trockene Frankenweine -  hauptsächlich Riesling, Weißer Burgunder und Silvaner - erzeugt. Stolz ist man im Weingut Rudolf Fürst darauf, daß diese Weine als ideale Begleiter feiner Speisen eine sehr große Verbreitung in den besten Restaurants des Landes und darüber hinaus gefunden haben. Und jedes Jahr mit vielen Preisen für ihre Arbeit belohnt werden.


Aktuell finden Sie bei uns im Weinregal:


Spätburgunder Tradition trocken 2013
Würziges Bouquet von Kirschen und roten Beeren mit mineralischen Spuren. Klare Frucht im Mund, recht feines, harmonisches Tannin, feine Säure, im Hintergrund Spuren kühler Mineralik, am Gaumen recht nachhaltig, gute Substanz und Struktur, im Abgang Frucht und Mineralien. Im großen Holzfass ausgebaut.
12,5% Vol.



Klingenberger Spätburgunder 2012
Trotz seiner Jugend präsentiert sich der Klingenberger Orstwein von Paul Fürst bereits in Topform! Im Gegensatz zu den in diesem frühen Stadium machmal fordernden Bürgstädter Weinen zeigt sich der Klingenberger von seiner feminen, fast spielerisch eleganten Seite. Ein Spätburgunder wie Samt und Seide, feinster Pinot Noir aus Churfranken, der seinen edlen Namen redlich verdient hat!
13% Vol.



Spätburgunder Centgrafenberg Großes Gewächs 2008
Herber, fester und recht komplexer, eine Spur tabakiger Duft nach kleinen roten Beeren und etwas Cassis mit zurückhaltenden, leicht rauchigen Holztönen, deutlicher Mineralik sowie floralen und kräuterigen Nuancen. Holzwürze, erdige Anklänge, gute Nachhaltigkeit, recht fester Bau, kräftiges Tannin, elegant.
13% Vol. -nur noch wenige Flaschen verfügbar-


Müller-Thurgau "pur mineral" 2013
Ein wunderbar saftige und dennoch schlankes und trinkfreudiges Statement für die vielfach verkannte und belächelte fränkische Leib- und Magensorte! Feiner und vor allem animierender kann Müller-Thurgau wohl nur schwerlich schmecken. Der Terrassen-Tipp schlechthin für den auskingenden Sommer!
12% Vol. -nur noch wenige Flaschen verfügbar-


Silvaner "pur mineral" 2014

Ein gertenschlanker, präziser und grundseriöser Silvaner aus bestem Hause. Überbordene Breite - nicht selten ein Problem vieler fränkischer Silvaner - ist hier kein Thema. Eine absolut zeitgemäße Interpretation der fränkischsten aller Reben von Meisterhand!
11,5% Vol.



Weissburgunder "pur mineral" 2014
Deutlich mineralischer Duft mit Apfelnoten. Sehr klar und geradlinig, intensive Frucht, feine Säure, viel Extrakt, frischer und gleichzeitig fester Körper, am Gaumen mineralisch, sehr gute Balance. Cremig und appetitmachend.
12,5% Vol.



Riesling "pur mineral" 2014
Der perfekte Einstieg in die Welt der kristallin-klaren Rieslinge von Paul und Sebastian Fürst, die - völlig zu unrecht - noch immer manchmal im Schatten der grandiosen Roten stehen. Der eher kühle Jahrgang 2014 untersteicht den gertenschlanken Charakter dieses ungeheuer erfrischenden Weines.
11% Vol.


Riesling Centgrafenberg trocken 2012
Bereits die Nase erkennt das hohe Mass an Mineralität, es duftet nach weißem Pfirsich und floralen Akzenten. Am Gaumen Spannung pur. Saft und Kraft, dabei glockenklar und kristallin. In der Jugend recht fordernd, aber nach ein paar Jahren zunehmend harmonischer.
12,5% Vol. -nur noch wenige Flaschen verfügbar