Öffnungszeiten: Di - Fr 10h - 18:30h, Sa 10h - 17h

Logo

MENÜ

Weingut Schmölzer (St. Andrä im Sausal)

Sämling Classic 2014
Hinter der etwas kryptisch anmutenden Bezeichnung Sämling 88 verbirgt sich keine geringere als die gute alte Scheurebe. Bereits als knackig frische und gänzlich durchgegorene Classic-Variante geizt diese steirische Spezialität nicht mit Frucht und Exotik, einen besseren Alltagstropfen für die heiße Jahreszeit kann man sich nur schwerlich vorstellen.
11% Vol.


Sauvignon Blanc Ried Hederer 2014
Der Sauvignon ist und bleibt ohne Wenn und Aber die Flaggschiff-Rebe der Steiermark! Diese Einzellagen-Variante gereicht denn auch im eher kühlen Jahr 2014 dieser Rolle zur Ehre: Enorme Frische und Mineralik bilden den straffen Kern dieses lagerfähigen Weißen der Oberklasse, doch auch für reichlich fruchtige Substanz ist stets gesorgt. So schmeckt die Steiermark!
12,5% Vol.


Weißburgunder Ried Hederer 2014
Das nicht immer ganz einfach zu handhabende Jahr 2014 begünstigte in unseren Augen ganz besonders die weißen Burgunder vom Weingut Schmölzer. Nichts an diesem zart schmelzigen Weißen ist übertrieben, Harmonie und überragende Vielseitigkeit bei Tisch stehen im Mittelpunkt. Frische und Fülle halten sich perfekt die Waage, minerlische Anklänge sorgen für Anspruch und Spannung.
12,5% Vol.


Grauburgunder Ried Harrachegg 2014
Es liegt wohl an der Genetik der Sorte, aber dieser gehobene Grauburgunder vom Weingut Schmölzer kommt zweifellos etwas fülliger und kraftvoller daher, als seine eher sehnigen weißen Geschwister. Dennoch hat auch der Ried Harrachegg kein Gramm Fett zuviel auf den Rippen und zeigt sich ungeheuer trinkfreudig und jahrgangsbedingt erfrischend. Feine Mineralität und ein kleiner Touch vom großen Holzfass sorgen für Würze und Nachdruck.
12,5% Vol.
 

Morillon (Chardonnay) Ried Hederer 2014
Der relativ "fetteste" trockene Weiße vom Weingur Schmölzer in unserem Programm, allerdings Lichtjahre entfernt vom buttrig-holzigen Chardonnay der 80er und 90er, der diese vielleicht beste aller weißen Sorten zwischenzeitlich beim modernen, eher die Leichtigkeit suchenden Weinfreund etwas in Verruf gebracht hat. Cremigkeit und Körper sind zwar absolut typisch für die Traube, doch steuert die Herkunft mehr als ausreichend Frucht, Frische und Fluss bei. Im großen Eichenfass ausgebaut.
12,5% Vol.
 

Gewürztraminer Privat 2011
Ein unumwunden barocker Gewürztraminer im klassischen elsässischen Stil, nicht ganz trocken und voller Saft, Kraft und rosenduftiger Würze. Weiß Gott kein heiterer Sommerwein, jedoch eine sinnenfrohe Offenbarung zur Gänseleberpastete und anderer gehaltvoller regionaler Kost. Die Weine der "Privat" - Linie reifen übrigens mehere Jahre im Weingut und kommen erst in den Verkauf, wenn sie in der Augen ihrer Macher maximale Trinkfreude bereiten.
14% Vol.


Merlot Reserve 2011
Merlot aus der Steiermark? Auch wir haben uns diese Frage gestellt, müssen jedoch attestieren, dass diese gehobene Variante der bekannten Bordeaux-Traube mehr als nur gut gelungen ist. Im Gegensatz zu den viel zu häufig regelrecht fetten und marmeladigen Weinen auf dem Markt, bietet der Merlot vom Weingut Schmölzer ungewohnt viel fruchtige Finesse und mundwässernde Kühle. Dabei verleugnet er seine Anlagen keineswegs und strotzt nur so vor Saft und Würze - allerdings bleibt er stets ein echter Steirer, von dem man bei aller Seriosität auch ein Gläschen mehr trinken kann. Im Barrique ausgebaut.
13% Vol.